Wundervolles Social Media Marketing für maximale Reichweite

Gefördert durch:

01.

Marketing, Monitoring, Kundenservice &
Vertrieb

In nahezu jedem Unternehmen spielt heute Social Media eine zentrale Rolle im Marketing-Mix und damit in der Kommunikation mit allen Marktteilnehmern. Egal ob Partner, Kunden oder Konkurrenten, jeder kann sich in den Social Media Kanälen über sämtliche Vorgänge von Unternehmen informieren. Zusammen mit den eigenen Web & App Angeboten ergeben sich für Unternehmen vielfältige Möglicheiten die Außenwirkung zu steuern und daraus Nutzen zu ziehen. WEB, APP
& SOCIAL prägen ihr Image wie kaum etwas Anderes. Hier erhalten Sie grundlegende und erweiterte Informationen für perfektes Social Media Marketing.

Social Media im Unternehmen = Marketing + Monitoring + Service + Vertrieb + Human Resources

02.

Bereiche & Anwendung

Bei der Nutzung sozialer Medien in Unternehmen muss zwischen der externen und der internen Nutzung sozialer Medien unterschieden werden. Die externe Nutzung umfasst alle Fälle, in denen Unternehmen bestehende soziale Plattformen nutzen, die unabhängig vom Unternehmen sind. Die interne Nutzung umfasst die Verwendung von Technologien der sozialen Medien zur Unterstützung der Kommunikationsstrukturen eines Unternehmens.

03.

Soziale Netzwerke nach Mitgliedern

laut Statista im Jahr 2021

2.740 Mio

Facebook

2.291 Mio

Youtube

1.220 Mio

Instagram

689 Mio

TikTok

04.

Neues

05.

Kurz & Heftig – Die Geschichte der sozialen Medien

In weniger als einer Generation haben sich die sozialen Medien von einem sofortigen elektronischen Informationsaustausch zu einem virtuellen Treffpunkt, einer Handelsplattform und einem wichtigen Marketinginstrument des 21. Jahrhunderts entwickelt.

Wie hat es angefangen? Wie haben sich die sozialen Medien auf das Leben von Milliarden von Menschen ausgewirkt? Wie haben sich die Unternehmen an den digitalen Lebensstil der Verbraucher angepasst? Wie nutzen die Vermarkter soziale Medien?

Das alles ist Teil der kontinuierlichen Entwicklung der sozialen Medien und Social Media Marketing.

Die Vor-Internet-Wurzeln

In gewisser Weise begannen die sozialen Medien am 24. Mai 1844 mit einer Reihe von elektronischen Punkten und Strichen, die von Hand auf eine Telegrafenmaschine getippt wurden. Die erste elektronische Nachricht von Baltimore nach Washington bewies, dass Samuel Morse die historische Konsequenz seiner wissenschaftlichen Leistungen verstand: „Was hat Gott getan?“, schrieb er.

In einem kürzlich erschienenen Artikel „Before Twitter and Facebook, there was Morse Code: remembering the real inventor of social media“ werden die Geschichte und die Bedeutung des Morsecodes sowie frühe moderne Versionen von „OMG“ und „LOL“ beschrieben. Obwohl die Wurzeln der digitalen Kommunikation weit zurückreichen, gehen die meisten zeitgenössischen Darstellungen der modernen Ursprünge des Internets und der sozialen Medien auf die Entstehung eines Netzwerks fortschrittlicher Forschungsprojekt Agenturen – Arpanet – im Jahr 1969 zurück.

Dieses frühe digitale Netz, das vom US-Verteidigungsministerium entwickelt wurde, ermöglichte es Forschern an vier miteinander verbundenen Universitäten, Software, Hardware und andere Daten gemeinsam zu nutzen. 1987 entstand ein direkter Vorläufer des heutigen Internets, als die National Science Foundation ein robusteres landesweites digitales Netz, das NSFNET, errichtete. Ein Jahrzehnt später, im Jahr 1997, wurde die erste echte Social-Media-Plattform ins Leben gerufen. Social Media Marketing entwickelte sich nahezu zeitgleich.

Die Einführung von sozialer Netzwerke

In den 1980er und 90er Jahren führte die Expansion des Internets zum Start von Diensten für Online-Kommunikation wie CompuServe, America Online und Prodigy. Sie führten den Nutzer in die digitale Kommunikation über E-Mail, Nachrichten am Schwarzen Brett und Online-Chats in Echtzeit ein. Daraus entstanden die ersten sozialen Netzwerke, beginnend mit dem kurzlebigen Dienst zum Hochladen von SixDegrees.com-Profilen im Jahr 1997.  Dieser Dienst wurde 2001 von Friendster abgelöst.

Diese ersten Plattformen zogen Millionen von Nutzern an und ermöglichten E-Mail. Blogs oder Vlogs, eine weitere frühe Form der digitalen sozialen Kommunikation, gewannen 1999 mit dem Start der LiveJournal-Website an Popularität. Dies geschah zeitgleich mit der Einführung der Blogger-Veröffentlichungsplattform durch das Technologieunternehmen Pyra Labs, das 2003 von Google übernommen wurde.

Im Jahr 2002 wurde LinkedIn als Networking-Website für gleichgesinnte Berufstätige gegründet. Im Jahr 2020 waren es bereits mehr als 675 Millionen Nutzer weltweit. Sie ist nach wie vor die bevorzugte Website für Arbeitssuchende und Personalverantwortliche, die nach qualifizierten Bewerbern suchen. Zwei andere große Vorstöße in die sozialen Medien scheiterten nach anfänglichem Erfolg. Myspace wurde im Jahr 2003 ins Leben gerufen.

Im Jahr 2006 war es die meistbesuchte Website der Welt, was durch die Möglichkeit der Nutzer, neue Musik direkt auf ihren Profilseiten zu teilen, noch verstärkt wurde. Im Jahr 2008 wurde es von Facebook verdrängt. 2011 über nahm Myspace der Musiker Justin Timberlake für 35 Millionen US-Dollar übernommen und hat sich inzwischen zu einer Social-Media-Website entwickelt.

Im Jahr 2012 begann Google mit dem Versuch, in die soziale Medienlandschaft einzusteigen. Das eifrige Dasein endete 2018, als eine Datenpanne die privaten Informationen von fast 500.000 Google+-Nutzern gefährdete. Twitter wurde 2006 gegründet und hat das Microblogging bekannt gemacht. Hier waren die Tweets der Nutzerinnen und Nutzer zunächst auf 140 Zeichen begrenzt, doch wurde diese Zahl am 7. November 2017 auf 280 Zeichen verdoppelt.

Twitter hat 321 Millionen Nutzer und wird von vielen als Nachrichtenquelle genutzt. Facebook hat inzwischen seine Finger in so vielen verschiedenen Torten und ist derzeit im Besitz von Instagram und 74 weiteren kleineren Unternehmen (zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Artikels).

In der „Pupertät“ der Internetplattformen des 21. Jahrhunderts erlebten die sozialen Medien einen kometenhaften Aufstieg, da immer mehr junge Menschen online gingen. Kinder und Jugendliche nutzten Social-Media-Videoplattformen wie Vine und TikTok. Vine hatte zu einem bestimmten Zeitpunkt 100 Millionen Mitglieder (inzwischen wurde es abgeschaltet) und TikTok hat im September 2021 die 1 Mrd. Nutzer geknackt. Damit ist Tik Tok im Jahr 2021 die siebtgrößte Social-Media-Plattform der Welt. Der Siegezug von Social Media Marketing ist weiterhin ungebrochen.

ajax-loader
WeCreativez WhatsApp Support
Social Media Marketing, selbst oder professionell: Support & Beratung gern mit WhatsApp
👋 Hallo, mein Name ist Tom Scharlock. Wie kann ich Ihnen helfen?